Interkulturelle Kompetenz

Arzt - Patient und Arzt - Arzt Kommunikation im interkulturellem Umfeld

Sie versorgen in Ihrer Klinik Patienten mit Migrationshintergrund oder Sie denken an die Erschließung von ausländischen Patienten zur Behandlung in Ihrer Klinik. Je nach ethnischem Hintergrund der Patienten können hierbei erhebliche Schwierigkeiten für Ihre Klinik und ggf. Ihrem betroffenem Personal entstehe

Bedingt durch den steigenden Mangel an Ärzten kommt es im Ärzteteam zu einer stärkeren Vermischung von Nationalitäten und Kulturen.

Nicht selten werden hierbei Konflikte im Ärztekollegium, in der Zusammenarbeit mit der Pflege und den Patienten vorprogrammiert.

Die Problemstellung bei der Evaluierung von weiblichen Patienten mit islamischem Hintergrund durch männliche Ärzte ist allen geläufig. Wussten Sie aber z.B. auch, dass je nach kulturellem Hintergrund das Empfinden von Schmerz völlig anders geäußert wird als wir es selbst von uns kennen? Dieses ist ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Anamnese. Ebenfalls spielt die gegenseitige Erwartungshaltung eine größere Rolle bei der Akzeptanz von Therapiemaßnahmen.

Oft wird auch die kulturelle Verschiedenheit innerhalb Europas unterschätzt. So ist die Erwartungshaltung und Reaktion von britischen Patienten meist deutlich anders als bei deutschen.

Als international tätiges Unternehmen kennen wir in diesem Kontext viele Kulturen und verfügen über Trainer aus vielen Gebieten unserer Erde, die sowohl Ihre Heimatregion als auch Deutschland gut genug kennen, um Ihr Personal in diesem Bereich zu sensibilisieren. Dieses wird den Erfolg Ihrer Klinik im Wettbewerb steigern und die Qualität erhöhen.

Diese Seminare können wir als In-house-Seminare auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Bitte schildern Sie uns kurz, was Sie möchten. Wir rufen Sie dann zwecks eines ausführlichen Gesprächs an. Opens window for sending emaileMail